Brombeer-Käsekuchen mit Mascarpone

Spread the love

Das Rezept hierfür hatte ich auf lecker.de gefunden. Allerdings musste ich beim ersten Backversuch feststellen, dass dass Rezept nicht wirklich funktioniert und habe es nocheinmal mit meinen Änderungen gebacken. Das Ergebnis war ein sehr fluffiger Käsekuchen, der sehr schön mit der Säure der Brombeeren harmoniert hat. Die hatte ich übrigens frisch vom Markt, da hatte mein Obsthändler des Vertrauens die gerade im Angebot, so dass ich gleich zugeschlagen habe. Da ich selten große Kuchen brauche, hatte ich mal wieder meine kleine Form verwendet. Als wir dann am Montag auf Arbeit die Reste aufgegessen haben, hätte es aber doch noch etwas mehr sein können. 😉

Zutaten :

für eine 18cm-Form:
125 g Mehl
30 g + 50 g + 100 g Zucker
Salz
3 Eier (getrennt)
60 g gekühlte Butter
25 g flüssige Butter
250 g Mascarpone
250 g Quark
abgeriebene Schale von 1/2 Bio-Orange
50 g Speisestärke
120 g Brombeeren
4 Esslöffel Brombeer-Gelee
3 Blatt Gelatine
etwas Puderzucker

Zubereitung :

:
Das Mehl, 30 g Zucker und 1 Prise Salz vermischen. Dann das Eigelb und 60 g Butter in Flöckchen zufügen. Alles schnell zu einem glatten Teig verkneten, zur Kugel formen und mit Frischhaltefolie umwickelt für mindestens 30 Minuten kalt stellen.

Dann den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche mit einem Durchmesser von ca. 23cm ausrollen. In die mit Backpapier ausgelegte Springform legen und dabei den Rand vorsichtig andrücken. Den Boden mit einer Gabel etwas einstechen, dann wieder in den Kühlschrank stellen.

Die Brombeeren waschen, gut abtropfen lassen und eventuell die Stielansätze entfernen. Das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen, dabei langsam 50 g Zucker miteinrieseln lassen.

Die zwei restlichen Eigelbe mit dem restlichen Zucker schaumig schlagen, dann Mascarpone und Quark dazu geben und mit der flüssigen Butter gründlich verrühren. Die Orangenschale ebenfalls unterrühren, dann die Stärke über die Masse sieben und verrühren, bis keine Klümpchen mehr da sind. Zum Schluss vorsichtig das geschlagene Eiweiß unterheben.

Die Maskarpone-Quark-Masse in die Springform füllen, dabei glatt streichen und im vorgeheizten Backofen bei 150°C 35 Minuten backen, nach 20 Minuten den Kuchen eventuell mit etwas Alufolie abdecken. Den fertig gebackenen Kuchen gut auskühlen lassen und auf einen Teller setzen.

Die Gelatine ca. 10 Minuten in kaltem Wasser einweichen.Das Gelee in einem Topf bei niedriger Temperatur verflüssigen, dann die Brombeeren dazu geben und verrühren. Jetzt die Gelatine ausdrücken und in die heiße Brombeermasse geben. Alles etwas abkühlen lassen und bevor die Gelatine anzieht auf dem Kuchen verteilen. Zum Schluss den Rand etwas mit Puderzucker bestäuben.

Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *